• 会员中心
  • 我的订单
  • 手机商城
    • 关注微博

      关注微博

    • 手机访问

      手机访问

  • 汇率参考
    • 当日参考汇率:1欧元≈7.861人民币
      本站以欧元计价,顾客以折算后的相应人民币金额进行支付;站内标注的人民币价格及当日汇率仅供参考,顾客实际支付的人民币金额以支付机构在结算时使用的实时汇率为准。
Thomapyrin TENSION DUO 400mg/100mg mit Coffein & Ibuprofen (18 stk)
销售价:
€11.73 参考价: ¥92.21
市场价:
€14.78
促销:
特快日常免邮 直邮日常免邮 黑色星期五特快免邮 黑色星期五直邮满65免邮 黑色星期五满 49欧减4 欧 黑色星期五满 86欧减7 欧 黑色星期五满 118欧减10 欧
赠送积分:
422
编号:
15420191
服务:
100%原装产品 德国直邮
数量:
- +

限购数量:

收藏

商品介绍

Anwendungsgebiet

Thomapyrin TENSION DUO 400mg/100mg mit Coffein & Ibuprofen (Packungsgröße: 18 stk) - Schneller und stärker gegen Schmerzen mit dem Duo aus Ibuprofen und Coffein.

Lange Arbeitszeiten am Computer, schlechte Haltung und viel Stress – kein Wunder, wenn es dann nicht nur im Kopf pocht, sondern auch in Schultern und Nacken schmerzhaft zieht. Gerade bei stärkeren und hartnäckigen Schmerzen wie Kopfschmerzen in Verbindung mit Schulter- und Nackenbeschwerden ist ein möglichst effektives Schmerzmittel gefragt.
Für viele ist dann Ibuprofen die erste Wahl. Doch ab sofort gibt es Ibuprofen auch in der Kombination mit Coffein im neuen Schmerzmittel Thomapyrin® TENSION DUO.

Wirkungsweise

Coffein macht Ibuprofen stärker und schneller.
Coffein ist ein analgetisches Adjuvans. Darunter versteht man Substanzen, die den Effekt von Schmerzmitteln zusätzlich beschleunigen und verstärken. Im Fall von Thomapyrin® TENSION DUO bedeutet das: Die Kombination aus 400mg Ibuprofen und 100mg Coffein wirkt durch das Coffein nicht nur schneller, sondern auch 40 Prozent stärker als sein Einzelwirkstoff Ibuprofen und ist dabei trotzdem gut verträglich. Das macht Thomapyrin® TENSION DUO zu einer guten Wahl bei akuten Schmerzen wie zum Beispiel Kopfschmerzen im Zusammenhang mit Schulter- und Nackenverspannung oder auch zur Anwendung als Migränetabletten.

Die neue Option für alle, die sich eine stärkere, schnellere & gut verträgliche Lösung bei Schmerzen, wie zum Beispiel Kopfschmerzen und Schulter- und Nackenschmerzen wünschen.

Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten

1 Filmtablette von Thomapyrin TENSION DUO 400mg/100mg mit Coffein & Ibuprofen (Packungsgröße: 18 stk) enthält:

400 mg Ibuprofen
100 mg Coffein

Sonstige Bestandteile:
Tablettenkern: Mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose- Natrium, Hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph.Eur.),
Filmüberzug: Hypromellose, Hyprolose, Macrogol 6000, Talkum, Titandioxid (E171)

Gegenanzeigen

Bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber einem der oben genannten Inhaltsstoffe sollte dieses Produkt nicht angewendet werden.

Thomapyrin® TENSION DUO 400 mg/100 mg Filmtabletten.
Wirkstoffe: Ibuprofen und Coffein. Für Erwachsene zur kurzzeitigen Behandlung von akut auftretenden mäßig starken Schmerzen. Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main.
Stand: November 2019 (SADE.THOM2.18.12.3607(2))

Dosierung

Anwendungsempfehlung von Thomapyrin TENSION DUO 400mg/100mg mit Coffein & Ibuprofen (Packungsgröße: 18 stk):

Für Erwachsene:
Anfangsdosis: Nehmen Sie 1 Filmtablette (400 mg Ibuprofen und 100 mg Coffein) ein. Bei Bedarf nehmen Sie eine weitere Dosis (eine Filmtablette), jedoch dürfen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Gesamtdosis von 3 Filmtabletten (1.200 mg Ibuprofen und 300 mg Coffein) nicht überschreiten.

Der Zeitabstand zwischen zwei Dosen muss mindestens 6 Stunden betragen.

Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie das Gefühl haben, dass die Wirkung dieses Arzneimittels stärker oder schwächer als gedacht ist.

Die Behandlungsdauer sollte höchstens 3 Tage betragen. Thomapyrin TENSION DUO wird nicht empfohlen bei leichten Schmerzen oder einer Behandlungsdauer von mehr als 3 Tagen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie weiterhin Schmerzen haben.

Einnahme

Nehmen Se die Filmtabletten im Ganzen mit einem Glas Wasser ein.

Patientenhinweise


  • Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen



  • das Arzneimittel darf nicht von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren angewendet werden.

  • hellroter Stuhl, schwarzer Teerstuhl, Erbrechen von Blut oder Teilchen, die wie Kaffeesatz aussehen,

  • starke Schmerzen im Oberbauch.

  • wenn Sie an Asthma oder einer allergischen Erkrankung leiden oder früher schon einmal davon betroffen waren, da es zu Atemnot kommen kann,

  • wenn Sie an Heuschnupfen, Nasenpolypen oder chronischen obstruktiven Atemwegserkrankungen leiden, da ein erhöhtes Risiko für das Auftreten allergischer Reaktionen besteht. Die allergischen Reaktionen können sich äußern als Asthmaanfälle (sogenanntes Analgetika-Asthma), Quincke-Ödem oder Nesselfieber.

  • wenn Sie an Lebererkrankungen leiden,

  • wenn Sie an einer Einschränkung der Nierenfunktion leiden,

  • wenn Sie Arzneimittel einnehmen, die mit diesem Präparat Wechselwirkungen haben können, wie beispielsweise Kortikosteroide, Arzneimittel zur Blutverdünnung (wie Warfarin), selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen) oder Arzneimittel, die die Blutgerinnung hemmen (wie z. B. Acetylsalicylsäure)

  • wenn Sie an einer Erkrankung im Magen-Darm-Trakt (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn) leiden oder früher davon betroffen waren,

  • wenn Sie Herzprobleme haben, einschließlich Herzinsuffizienz, unregelmäßigen Herzschlag, Angina Pectoris (Brustkorbschmerzen), oder wenn Sie einen Herzinfarkt, eine Bypass-Operation, eine periphere arterielle Verschlusskrankheit (schlechte Blutzirkulation in den Beinen oder Füßen aufgrund verengter oder verstopfter Arterien) oder irgendeine Art Schlaganfall (einschließlich Mini-Schlaganfall oder transitorische ischämische Attacke, TIA) hatten,

  • wenn Sie an hohem Blutdruck, Diabetes oder einem hohen Cholesterinspiegel leiden, in Ihrer Familie häufiger Herzkrankheiten oder Schlaganfälle vorkommen oder wenn Sie rauchen,

  • wenn Sie jemals einen hohen Blutdruck und/oder Herzinsuffizienz hatten,

  • direkt nach größeren chirurgischen Eingriffen,

  • wenn Sie an Blutgerinnungsstörungen leiden,

  • wenn Sie an einer angeborenen Störung der Blutbildung leiden (akute intermittierende Porphyrie),

  • wenn Sie an bestimmten Hauterkrankungen (systemischem Lupus erythematodes [SLE] oder Mischkollagenose) leiden,

  • wenn Sie an schwerwiegenden Hautreaktionen wie z. B. exfoliativer Dermatitis, Stevens-Johnson-Syndrom und toxischer epidermaler Nekrolyse leiden. Die Anwendung muss bei den ersten Anzeichen von Hautausschlägen, Schleimhautwunden oder allen anderen Anzeichen allergischer Reaktionen beendet werden.

  • wenn Sie Windpocken (Varizelleninfektion) haben, wird empfohlen, die Anwendung zu vermeiden,

  • wenn Sie an Schilddrüsenüberfunktion leiden (das Risiko für Coffein-bedingte Nebenwirkungen kann erhöht sein),

  • wenn Sie Arzneimittel, die Ibuprofen enthalten, über einen längeren Zeitraum einnehmen (eine regelmäßige Kontrolle Ihrer Leberwerte, der Nierenfunktion sowie der Blutwerte kann erforderlich sein).

  • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Präparat einnehmen,



  • Wenden Sie sich unverzüglich an Ihren Arzt, wenn Sie Folgendes bemerken:



  • Während der Einnahme sollten Sie eine übermäßige Einnahme von Coffein-haltigen Produkten (z. B. Kaffee, Tee, Nahrungsmittel, andere Arzneimittel und Getränke), vermeiden.

  • Nebenwirkungen können minimiert werden, indem die niedrigste wirksame Dosis für den kürzesten möglichen Zeitraum angewendet wird. Bei älteren Patienten besteht ein erhöhtes Risiko für Nebenwirkungen.

  • Die gleichzeitige Anwendung mit NSAR, einschließlich selektiven Cyclooxygenase 2-Hemmern, erhöht das Risiko für unerwünschte Wirkungen und sollte vermieden werden.

  • Entzündungshemmende/schmerzstillende Arzneimittel wie Ibuprofen können das Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall vor allem bei der Anwendung hoher Dosen geringfügig erhöhen. Überschreiten Sie nicht die empfohlene Dosis oder Behandlungsdauer (3 Tage).

  • Die Anwendung jeder Art von Schmerzmitteln gegen Kopfschmerzen über einen längeren Zeitraum kann diese verschlimmern. Besteht diese Situation oder der Verdacht darauf, sollten Sie den Rat eines Arztes einholen und die Behandlung beenden.

  • Kinder und Jugendliche



  •  

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen



  • Bei kurzzeitiger Anwendung und normaler Dosierung hat dieses Arzneimittel keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen. Personen, bei denen es dennoch zu Nebenwirkungen wie Schwindelgefühl, Müdigkeit oder Sehstörungen kommt, dürfen nicht am Verkehr teilnehmen und keine Maschinen bedienen. Dies gilt besonders in Kombination mit Alkohol.


Schwangerschaft

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft
Informieren Sie Ihren Arzt, falls Sie während der Einnahme schwanger werden. Nehmen Sie dieses Arzneimittel nicht während der letzten 3 Monate einer Schwangerschaft ein. Vermeiden Sie die Anwendung dieses Arzneimittels in den ersten 6 Monaten einer Schwangerschaft, falls nicht anders von Ihrem Arzt angeordnet.

Stillzeit
Die Wirkstoffe Ibuprofen und Coffein gehen in die Muttermilch über. Bei Kindern, die gestillt wurden, wurde über Reizbarkeit und schlechtes Schlafverhalten berichtet. Das Präparat sollte nur dann von stillenden Müttern angewendet werden, wenn dies unbedingt erforderlich ist.

Fortpflanzungsfähigkeit
Das Arzneimittel gehört zu einer Gruppe von Arzneimitteln (NSAR), die die Fruchtbarkeit von Frauen beeinträchtigen können. Diese Wirkung ist nach Absetzen des Arzneimittels reversibel (umkehrbar).


商品评论

暂无商品评论信息

商品咨询

暂无商品咨询信息