Insektenschutz

0 结果 |
筛选
分类按照:  
Please wait 筛选中

Blutsauger gehören nach Transsylvanien - und nicht an Ihre Adern!

Blutsauger wie Zecken oder Mücken oder Moskitos sind nicht nur lästig, sondern auch teilweise gefährliche Überträger von Infektionskrankheiten. Schützen Sie sich daher sowohl im Urlaub als auch zu Hause gegen diese Parasiten! Bei cn.apo.com erhalten Sie Insektenschutzmittel zur Prävention vor dem Stich bzw. Biss, wie auch Mittel zur Linderung nach dem Stich bzw. Biss!

So kommen Mücken und Co. zu Ihren Opfern!

Blutsaugende Insekten wie auch Zecken (diese gehören zu den Spinnetieren) spüren über ihren Geruchsinn ihre Opfer aus. Sie reagieren dabei auf Körpergerüche und den ausgestoßenen Atem des potentiellen Wirtes.

Der Stich und die Blutaufnahme

Mücken und Moskitos nehmen das Blut über ihren Stechrüssel auf. Der Stechapparat besitzt 2 Kanäle. Mit dem einen wird das Blut eingesaugt und mit dem zweiten ein Speichelsekret in den Wirt injiziert. Der Speichel soll dabei die Wunde betäuben und eine Blutgerinnung verhindern. Es ist dann auch dieser Speichel, der zu dem Juckreiz nach einem Mückenstich führt. Denn dieser ist Auslöser für eine allergische Reaktion an der Einstichstelle.

Ähnlich gehen auch Zecken vor, um das Blut vom Wirt aufzunehmen: Mit ihren Mundwerkzeugen ritzen sie die Haut ein, um dann den Stechapparat in die Haut zu bohren. Das dabei austretende Blut wird von der Zecke jedoch nicht wie bei einer Mücke durch den Stechrüssel aufgesogen, sondern das austretende Blut, das sich in der Wunde sammelt wird aufgeleckt.

Ähnlich wie bei einem stechenden Insekt injiziert auch die Zecke ein Sekret in den Körper des Wirtes, um das austretende Blut an der Gerinnung zu hindern und die Stelle zu betäuben. Zudem dient das Sekret auch als Klebemittel, das die Mundwerkzeuge fest mit der Haut verbindet, um ein Abschütteln durch den Wirt zu verhindern.

 

 

Zurück zur Übersicht: Haus und Reiseapotheke -> Insektenschutz, Einzelprodukte Insektenschutz